Better together – Im Dutzend billiger!
DEMO
Kontakt

Better together – Im Dutzend billiger!

Talent Acquisition

Better together – Im Dutzend billiger!

July 25, 2016 Sascha Grosskopf

Die Tinte auf dem Diplom ist noch nicht ganz trocken und schon geht es ab in die Berufswelt. Am liebsten mit dem Kommilitonen, der zu einem guten Freund wurde und mit dem man schon viele Projekte erfolgreich gestemmt hat. Warum sich nur in derselben Branche bewerben und nicht gleich gemeinsam als Duo bei derselben Firma? Teambewerbungen… geht das überhaupt?

Eines gleich vorweg: Es gibt wohl kaum eine Jobausschreibung, die gleich von mehreren Personen besetzt werden soll. Natürlich sucht ein Bäcker schon mal drei neue Gesellen, aber hier liegt der Fokus auf drei voneinander unabhängigen Bewerbern. Fragen Sie sich ernsthaft: Haben Sie schon mal gelesen, dass ein Unternehmen gleich eine gesamte Abteilung zur Ausschreibung freigibt? Nein? Klar, die Gründe mögen freilich auf der Hand liegen. Welche Firma will denn auch gleich eine gesamte Abteilung rauswerfen, um eine neue aufzustellen? Allein das Humankapital, das plötzlich komplett verloren geht, ließe jeden Personaler verzweifeln. Auch die Erschließung neuer Geschäftsbereiche verläuft selten auf einen Schlag. Die Initiative für Teambewerbungen geht also in der Regel nicht von den Unternehmen aus.

Und dennoch gibt es sie. Freunde und ehemalige Kollegen, die zusammenrücken und sich proaktiv oder bei Ausschreibungen als Team bewerben. Eine ganze Gruppe für eine Tätigkeit? Malen Sie sich die Situation im Bewerbungsprozess aus: Zwei Personaler auf der einen Seite des Tisches und auf der anderen Seite gleich eine ganze Fußballmannschaft. Natürlich muss es sich bei Gruppenbewerbungen nicht sofort um eine ganze Staffel, sondern auch nur um zwei oder drei Personen handeln. Dennoch lässt die Vorstellung schmunzeln, wenn der Recruiter fragt: „Wo liegen denn Ihre Schwächen?“ Und plötzlich quasseln alle gleichzeitig drauf los.

Ich habe eine Schwäche für Schokolade.“

Also von Schwächen würde ich bei mir nicht sprechen. Ich betrachte sie eher als Lernchancen…“

Meine Schwäche besteht darin, dass ich keine Schwächen habe!

Mein Problem ist, dass ich immer und überall 110% Prozent gebe. Sogar wenn ich Wasser einschenke, lass‘ ich konsequent die Gläser überlaufen!

Da wird der Personaler schnell zum Dompteur mit Peitsche und erhobenem Stuhl. Nein, im Ernst. Team-Bewerbungen sind zwar selten, aber nicht so unüblich wie man glaubt. Und tatsächlich bieten sie sowohl Arbeitgebern als auch den Kandidaten Vorteile. Dass es sich dabei nicht vornehmlich um einen neuen HR-Trend aus den Vereinigten Staaten handelt, zeigen einige pikante Beispiele aus Deutschland. So geschehen 2007, nachdem die Münstersche Zeitung in einer Nacht-und-Nebel-Aktion all ihre festen Redakteure gefeuert hatte und diese sich daraufhin zusammenrafften und als versammelte Mannschaft bei Echo Münster anheuerten und dem alten Arbeitgeber plötzlich gemeinsam Konkurrenz machten. Trotz des anfänglichen Spaßes kann es nämlich tatsächlich einen Grund geben, ein ganzes Team zu besetzen, z.B. bei Geschäftsneugründungen.

Vorteile für Arbeitgeber

Bei einer Teambewerbung besteht kein Zweifel daran, dass die Bewerber gut miteinander auskommen. Sie sind bereits untereinander eingespielt und ergänzen sich gegenseitig, was wiederum dafür sorgt, dass eine komplette Mannschaft sich in der neuen Arbeitsumgebung weniger unwohl fühlt als ein einzelner Neuling. Auch ein gutes Betriebsklima kann nicht den soziologischen Effekt des gegenseitigen Vertrauens relativieren. Mit einer Gruppenbewerbung hat man nicht einfach nur sogleich Zugriff auf mehrere potenzielle Mitarbeiter, sondern besitzt bereits ein voll etabliertes Team. Rekrutierung und Gruppenbildung werden hier keine hohen Kosten veranschlagen.

Vorteile für Arbeitnehmer

Natürlich erstmal Aufmerksamkeit, denn eine Bewerbungsmappe mit gleich mehreren Profilen wird sicher die volle Beachtung der Recruiter auf sich ziehen. Darüber hinaus lassen sich so bei Bedarf auch gleich mehrere Stellen in einer offenen Abteilung besetzen. Eine ganz besondere Komponente kommt jedoch auf einer Ebene hinzu, die zwar nicht messbar, jedoch eindeutig vorhanden ist: Der Synergie-Effekt. Teammitglieder kennen einander und unterstützen sich gegenseitig. Prozesse und Herausforderungen werden gemeinsam erlernt und bewältigt. Ein selbsterhaltender Prozess sozusagen.

Den Teamgeist aus der Flasche lassen

Aber auch bei Firmen, die nur eine Person zur Verstärkung ihres Teams suchen, kann es erfolgreich sein, sich als Gruppe – zumindest als Paar – zu bewerben. Denn dies ist tatsächlich ein Trend aus Amerika und nennt sich Job Sharing. Um die Skepsis der Personaler zu überwinden, geht es natürlich darum, die unvorhergesehenen Vorteile aufzuzählen, die das Unternehmen hat, wenn es zwei eingespielte Kollegen auf diese eine Stelle setzt. Dies kann sich schon im Anschreiben ausdrücken, wo man auf Teamwork setzt und zugleich das Problem ausgelutschter Bewerbungsfloskeln kreativ umgeht: Gemeinsam sprechen wir vier Sprachen! Oder: Als Duo ist fest garantiert, dass die Stelle das ganze Jahr über besetzt ist. Ob Urlaub oder Krankheit – einer von uns ist immer am Ball. Auch der Aufbau des Lebenslaufs kann dabei sehr kreativ ausfallen. Die Frage ist nur, ob die HR bereits in ihrer breiten Aufstellung auf solche innovativen Kandidaten vorbereitet ist und sich am Ende nicht mehr abgeschreckt statt angesprochen fühlt. Besonders in Deutschland darbt die Arbeitswelt unter einer konservativen Einstellung.

Von immer mehr Seiten hört man, dass die HR in vielen Prozessen flexibler und innovativer werden muss. Häufig heißt es, dass es sich bei diesen Forderungen um leere Worthülsen ohne faktischen Bezug handelt. Nun, hier wäre ein praktischer Hinweis an die Personaler: Teambewerbungen haben eine Zukunft. Und die Zukunft schillert und zieht an. Jetzt stellt sich nur noch die Frage, ob Deutschlands Personalabteilungen mitziehen.

Comments

Keinen Artikel mehr verpassen?

Our RSS Feeds

Cornerstone Blog Feed

Lernen Sie, wie unser integriertes Talent Management Sie bei Ihren Herausforderungen unterstützt.
Erfahren Sie mehr über unsere Produkte

Archiv