Die GPS-Ära: Die Convergence Conference lotst Unternehmen in Richtung digitale Transformation
DEMO

Die GPS-Ära: Die Convergence Conference lotst Unternehmen in Richtung digitale Transformation

Company

Die GPS-Ära: Die Convergence Conference lotst Unternehmen in Richtung digitale Transformation

November 06, 2017 Geoffroy De Lestrange

Die Cornerstone Convergence EMEA Conference war mit mehr als 1.200 Delegierten aus 32 Ländern und 70 Referenten die erfolgreichste Veranstaltung des Unternehmens für Learning und Human Capital Management. Die diesjährige Konferenz fand am 2. und 3. Oktober im InterContinental in London statt, was sowohl vom Cornerstone-Team als auch von den Delegierten gleichermaßen begeistert aufgenommen wurde. Der neue, größere Veranstaltungsort war eine passende Wahl, da Cornerstone dieses Jahr sein 10jähriges Jubiläum im europäischen Raum feiert. Seither hat das Unternehmen seine Teams in Europa allein in den letzten drei Jahren verdoppelt.

Von Beginn des ersten Tages an beleuchteten zwei wichtige Themen die Schwerpunkte der Konferenz: Learning und Digitalisierung. Der CEO und Gründer von Cornerstone, Adam Miller, eröffnete das Event mit der Bitte an das Publikum, die Hand zu heben, wenn ihre Firma gerade mitten in einem digitalen Transformationsprojekt steckte – und wandte sich daraufhin prompt an die anderen Zuschauer, die nicht die Hand gehoben hatten, mit ihren Kollegen ins Gespräch über die Digitalisierung zu kommen: Denn gemäß der jüngsten Studie von Cornerstone und IDC durchlaufen gegenwärtig mehr als 80 Prozent der europäischen Unternehmen die digitale Transformation.

Die Bedienungsanleitungen sind ausgestorben

In einer Welt, in der die Bedienungsanleitung fast schon ausgestorben ist, sind die zwei wichtigsten Schlüsselaspekte des digitalen Transformationsprozesses Nutzererfahrung und geschäftliche Auswirkungen. Denn jede digitale Veränderung innerhalb von Unternehmen sollte die Arbeit für die Mitarbeiter einfacher, schneller und ansprechender gestalten, sowie letztendlich mehr geschäftliche Auswirkungen erzielen – sei es durch die Verringerung der Administration oder die Erhöhung der Lernmöglichkeiten für alle.

Letzterer Punkt war der Ansatz für die Ankündigung von Cornerstone Content Anytime, einem progressiven Content-Abonnement-Service, der es Unternehmen ermöglicht, ihren Mitarbeitern innovative und moderne Learning-Inhalte zu liefern, die sie in die Lage versetzen, ihre eigene Karriereentwicklung zu reflektieren und auszubauen. Dies ist besonders wichtig, da Untersuchungen von Deloitte zeigen, dass die effektive Zeitspanne von Wissen und Skills am Arbeitsplatz auf mittlerweile fünf Jahre gesunken ist. Unter diesem Gesichtspunkt finden es natürlich viele Organisationen schwierig, mit dem Tempo des Wandels Schritt zu halten, da ihre Ausbildungs- und Schulungsinhalte für die Mitarbeiter schnell veralten.

Die Gäste nahmen auf der Convergence an zahlreichen Sessions teil und beschäftigten sich mit Themen wie mobiler Optimierung für das Learning und dem Einsatz von Big Data, Gamification sowie Personalplanung. Vor allem das neue Datenschutzgesetz, welches im Mai 2018 in Kraft treten wird, stand im Mittelpunkt der Debatte. Der Datenschutzbeauftragte von Cornerstone, Jose Rodriguez, führte zusammen mit Josie Dwyer, Direktor für Produktmanagement und Marktstrategie bei Cornerstone, eine Session über das sogenannte „Recht auf Vergessen der Daten im Internet“ und wie Unternehmen die neuen Gesetze einhalten können.

Die erfolgreichen Initiativen von Cornerstone standen ebenfalls im Rampenlicht. Vincent Belliveau arbeitete gemeinsam mit Joaquim Sanvictores von AIESEC für eine Präsentation über die Förderung junger Menschen durch globale Vernetzungen. In seiner Rede erzählte Joaquim, wie Cornerstone die Bemühungen der Jugendorganisation seit jeher unterstützt, jungen Menschen bei der Entwicklung ihres Potenzials unter die Arme greift und ihnen durch die Vermittlung von Praktika den Einstieg ins Berufsleben erleichtern möchte.

Die Sessions wurden durch Keynotes von Karren Brady, der Baroness Brady von Knightsbridge, ergänzt, die die Bedeutung der Unternehmenskultur und die Befähigung von Mitarbeitern beleuchteten. Jan Van Vonno, Forschungsleiter bei der International Data Corporation, stellte die Ergebnisse der Studie von Cornerstone und IDC mit dem Titel „Future Business: Unleashing your Talent“ vor. James Caan, Gründer von Hamilton Bradshaw, tauschte mit dem Publikum seine Gedanken und Expertise darüber aus, wie das richtige Talent Management Unternehmen bei der Digitalisierung unterstützen kann und wie sich die Art und Weise verändert, wie Unternehmen miteinander interagieren und mit ihrer Belegschaft beschäftigen.

Mit einer abschließenden After-Show-Party konnten die Gäste dann am Abend entspannen und eine großartige Bilanz ziehen. Auf den Fotos und Videos in Cornerstone Twitter-Profil können Sie sich selbst einen Einblick über die Highlights machen – und natürlich mehr über die Visionen des Unternehmens erfahren.

About Geoffroy De Lestrange

Associate Director Product Marketing EMEA at Cornerstone OnDemand

Comments

Keinen Artikel mehr verpassen?

Our RSS Feeds

Cornerstone Blog Feed

Lernen Sie, wie unser integriertes Talent Management Sie bei Ihren Herausforderungen unterstützt.
Erfahren Sie mehr über unsere Produkte