Innovative Learning-Konzepte – TED-Talk statt Trash-Talk
DEMO
Kontakt

Innovative Learning-Konzepte – TED-Talk statt Trash-Talk

Learning

Innovative Learning-Konzepte – TED-Talk statt Trash-Talk

January 26, 2016 Sascha Grosskopf

Habt ihr Euch auch schon mal gefragt, welchen Laut ein Fuchs von sich gibt? Wohl kaum oder? Bellt er? Heult er? Die Norweger von „Ylvis“ haben sich dieser Frage sehr ausführlich gewidmet und ein Lied mit dem Titel „What does the Fox say?“ geschrieben – natürlich mit Video und standesgemäßen Fuchskostümen.  Knapp 560 Millionen Menschen hat diese Frage, den Aufrufen nach zu urteilen, ebenfalls beschäftigt. Ob Füchse nun bellen, miauen oder wiehern, weiß man am Ende zwar immer noch nicht, aber immerhin hat man vier Minuten fulminante Unterhaltung genossen.

Klingt ja ganz spannend, denkt sich der geneigte Leser. Aber was hat das alles denn nun eigentlich mit Learning zu tun?

Die Generation Y(outube)

Die „Moral von der Geschicht“  steckt hier gewissermaßen in der Videoaffinität der „Generation Y(outube)“, die sich als nützlicher Baustein für neue Learning-Ansätze herausstellt. In Zeiten von Digitalisierung und Industrie 4.0 müssen die User schließlich dort abgeholt werden, wo sie sich ohnehin heimisch fühlen – mit attraktiven Inhalten auf Smartphone, Tablet und Co. Am einfachsten geht das mit Video-Content. Videos punkten als modernes Medium durch eine sehr einfache Handhabung.. Zudem ist jeder gewohnt, Videos online zu schauen, egal ob man nun der Frage nachgeht „What does the Fox say?“ oder sich wie 2,4 Milliarden User weltweit in den Gangnam-Style Himmel tanzt. Für den Erfolg von E-Learning gewinnen User Experience und Spaß am Lernen entscheidend an Bedeutung. Interaktive E-Learning-Formate wie Videos werden daher immer wichtiger, die einzelnen Module interessanter, kürzer und mobil verfügbar.

E-Learning überträgt die Stärken der Digitalisierung auf das betriebliche Lernen: Transparenz, Vernetzung, Kollaboration, Messbarkeit, Flexibilität und Interaktion. Technologien wie die Cloud ermöglichen zudem einen immer einfacheren Zugang zu Lerninhalten und liefern die Antwort auf die steigende Nachfrage nach mobil abrufbaren Inhalten – ein Webbrowser genügt. Auch die Relevanz von E-Learning wächst: Allein 2011 haben Unternehmen weltweit 210 Milliarden Dollar für Corporate Learning ausgegeben, rund 20 Prozent davon bereits im Bereich Corporate E-Learning. Mit einer durchschnittlichen jährlichen Wachstumsrate von 13 Prozent soll sich der Markt für Corporate-E-Learning bis 2018 sogar verdoppeln.

Mein neuer Freund TED

TED-Talks (TED steht für Technologie, Entertainment und Design) knüpfen an die Konsumgewohnheiten der User an. Um möglichen Fragen vorzugreifen: nein, sie haben nichts mit vulgären Hollywood-Bären Ted und seinem Freund Mark Wahlberg zu tun.  TED-Talks sind das Erfolgsformat aus den USA und machen sich das „Share & Win“-Konzept des Internets zu Nutze. Die maximal 18-minütigen Videovorträge befassen sich mit innovativen Ideen und Konzepten – von der „Kunst des Brotbackens“ bis hin zu „Die Stimmen in meinem Kopf“. Wer heute auf der Seite von TED browst, findet über 1.000 Videovorträge. Der Grundgedanke: innovative Ideen verbreiten und kreative Menschen miteinander vernetzen. Unternehmen können TED-Talks auf diese Weise nutzen, um digitale Lernstrategien weiter auszubauen und ihren Mitarbeitern neue Denkrichtungen zu bieten.

Inspire me!

Eines der meistgeklickten Videos ist mit 11,4 Millionen Clicks der Vortrag „My philosophy for a happy life“ von Sam Berns aus dem Jahr 2013. Der 17-jährige Amerikaner leidet unter Progerie, der sogenannten Greisenkrankheit, bei der eine Mutation zu einer Deformation des Zellkerns führt. Die von der Erbkrankheit betroffenen Menschen sind sehr klein, dünn, kahlköpfig und haben eine faltige Haut – sie werden selten älter als 14 Jahre. Sam Berns ist mit seinen 17 Jahren schon ein kleines Wunder und führt trotz seiner Krankheit ein glückliches Leben. Er glaubt daran, die Welt verändern zu können und nutzt seine Krankheit, um anderen Menschen Mut zu machen. Sam Berns hat mit seinem Wirken weltweit Menschen inspiriert – Persönlichkeiten wie er bilden die Essenz der TED-Talks. Es geht darum, neue Denkrichtungen außerhalb vorgetrampelter Pfade aufzuzeigen, Impulse zu setzen und  Persönlichkeitsentwicklung zu fördern.

In einem ähnlich erfolgreichen Beitrag, thematisiert Sozialpsychologin und Harvard-Professorin Amy Cuddy die Körpersprache und Ihre Bedeutung für unser Auftreten und Identität. Denn ihrer Meinung nach hat unsere Körpersprache nicht nur starken Einfluss darauf, wie andere uns sehen, sondern auch darauf, wie wir uns selbst einschätzen. Als Rezept für eine positive Körpersprache präsentiert sie verschiedene „Macht-Posen“, die die Ausschüttung bestimmter Hormone im Körper fördern – die können beispielsweise die Konzentration und Erfolgschancen vor einer wichtigen Kundenpräsentation erhöhen. Die deutsche Version wurde etwa 7,4 Millionen Mal aufgerufen.

Innovativ aus dem Innovationstief

TED-Talks  helfen einerseits dabei, Mitarbeiter für Learning zu begeistern und  geben andererseits auch dem Management neuen Input in Sachen Zielsetzung, Gesprächsführung und Zusammenarbeit. Sicherlich gibt es auch einige Hürden zu überwinden:  beispielsweise die relevanten TED-Talks für die jeweilige Learning-Stoßrichtung herauszufiltern. Keine leichte Aufgabe angesichts der Tatsache, dass allein auf Youtube fast täglich  50 neue „Talks“ erscheinen. Wir haben aus diesem Grund etwa 350 der erfolgreichsten und relevantesten TED-Talks ausgewählt und 20 branchenspezifische Playlists zu verschiedenen Themen erstellt. Somit können TED-Talks komplett in die Learning-Programme integriert werden. Die neuen Kompetenzen der Mitarbeiter werden gespeichert und können vom Learning Manager eingesehen werden. Der Learning Manager kann dann den aktuellen Wissensstand und Lernfortschritt jedes einzelnen Mitarbeiters überblicken und weitere Empfehlungen geben. Darüber hinaus können sich die Mitarbeiter interessante Inhalte individuell heraussuchen und konsumieren. Stop Searching – Start Learning.

Comments

Keinen Artikel mehr verpassen?

Our RSS Feeds

Cornerstone Blog Feed

Lernen Sie, wie unser integriertes Talent Management Sie bei Ihren Herausforderungen unterstützt.
Erfahren Sie mehr über unsere Produkte

Tags

Archiv