Wie CSR hilft Talente anzuziehen und zu binden
DEMO
Kontakt

Wie CSR hilft Talente anzuziehen und zu binden

Talent Management

Wie CSR hilft Talente anzuziehen und zu binden

November 12, 2018 Carlos Rivera

Um Corporate Social Responsibility kurz CSR kommen große Unternehmen dieser Tage nicht mehr herum. Kunden, Mitarbeiter und die Öffentlichkeit verlangen heutzutage gesellschaftliche Verantwortung von Unternehmen. Dabei gilt es Ökonomie, Ökologie und Soziales in Einklang zu bringen. Doch wie funktioniert dies in der HR?

Das Thema Corporate Social Responsibility hat die Geschäftswelt in den letzten zehn Jahren stark geprägt. In der Folge übernehmen Unternehmen zunehmend Verantwortung gegenüber Gesellschaft, Wirtschaft und Umwelt. Das heißt etwa, dass Unternehmen ihren ökologischen Fußabdruck verringern, indem sie auf Strom aus Erneuerbaren umsteigen und sich vermehrt um Wohlbefinden und Gesundheit ihrer Mitarbeiter kümmern. Der Grund für das Engagement ist jedoch nicht selbstlos: Unternehmen mit CSR-Initiativen werden meist positiver von Kunden und Mitarbeitern wahrgenommen als ihre Wettbewerber. Doch es gibt noch einen Bereich, auf den CSR positive Auswirkungen hat, der aber häufig übersehen wird: Talent Management. Gerade jüngeren Jobsuchenden aus der Generation der Milllennials, eine große Gruppe innerhalb der arbeitenden Bevölkerung, wird nachgesagt, nicht nur hinter dem Geld her zu sein, sondern sich auch für den Einfluss auf Umwelt und Gesellschaft zu interessieren. Wie der Millennial Impact Report 2017 zeigt, überträgt sich das zusehends auch auf Unternehmen. Doch wie können Unternehmen ihre CSR-Initiativen im Bereich HR angehen?

Mitarbeiter: Dreh- und Angelpunkt von CSR

Einer der Kernbereiche von CSR Strategien sind Wohlbefinden und Wertschätzung der Mitarbeiter. Die Mitarbeiter sind zugleich Stakeholder und auch Markenbotschafter des Unternehmens – ihre Motivation ist unerlässlich, wenn es darum geht, das Image des Unternehmens positiv zu steuern. Stellen sie fest, dass ihr Arbeitgeber sie wertschätzt, ihr Engagement belohnt und ein angenehmes Arbeitsklima bietet, bleiben sie länger im Unternehmen, locken neue Kollegen aus ihrem Umfeld an und stärken somit die Organisation.

Durch CSR Unternehmenswerte nach außen kommunizieren

Viele Arbeitssuchende wünschen sich Arbeitgeber, die ihnen mehr als nur ein gutes Gehalt bieten. Laut einer Studie von Deloitte fließen bei der Suche nach einem neuen Job auch die Kultur, Diversität und Flexibilität von Unternehmen mit in die Entscheidung für oder gegen einen Arbeitgeber mit ein. Dabei achten Arbeitssuchende oftmals darauf, dass es Ähnlichkeiten zwischen ihren eigenen Werten und denen des Unternehmens gibt. Eine Möglichkeit dies zu überprüfen, ist die Recherche nach CSR-Aktivitäten. Hier können Unternehmen einen klaren Vorteil bei der Anwerbung von Fachkräften gegenüber ihren Wettbewerbern herausholen.

CSR=Wettbewerbsvorteil

Neben den positiven Effekten, die CSR intern auf Unternehmen hat, dürfen auch die externen Effekte nicht vergessen werden. Eine Unilever-Studie belegt, dass schon heute ein Drittel der Verbraucher beim Einkauf darauf achtet, welche Auswirkungen der Gebrauch der gekauften Produkte auf Gesellschaft und Umwelt hat. Dies deutet darauf hin, dass Unternehmen, die CSR-Kampagnen durchführen und damit soziales und ökologisches Engagement zeigen, im Vergleich zu Wettbewerbern ohne CSR Aktivitäten, mehr Kunden für den Kauf ihrer Produkte oder Dienstleistungen gewinnen können.

CSR steigert  die Mitarbeiterzufriedenheit

Unternehmen konzentrieren ihre externen CSR-Aktivitäten oft auf Freiwilligenprojekte, die mit den eigenen Produkten und Services korrespondieren. Durch das Angebot von freiwilligem Engagement in diesen Projekten unter den Mitarbeitern, kann deren Zufriedenheit und Zugehörigkeitsgefühl zur Firma zusätzlich gesteigert werden.

Zukunftsmodell CSR

In der Vergangenheit konzentrierten sich Unternehmen vor allem auf den finanziellen Nutzen von CSR. Wenn sie zu wichtigen Akteuren der Geschäftswelt werden wollen, müssen Unternehmen jedoch auch in Bezug auf Arbeiterschaft und Umwelt Verantwortung übernehmen und versuchen, diese positiv zu beeinflussen. Der Mitarbeiter von heute erwartet mehr denn je von einem Arbeitgeber, auch deshalb sollte CSR im Rahmen von Talentmanagement ernst genommen werden.

About Carlos Rivera

Carlos Rivera is Regional Sales Manager for Cornerstone Spain. As an expert in technology applied to HR, he has been leading throughout his career projects of digital transformation through Talent processes.

Comments

Keinen Artikel mehr verpassen?

Our RSS Feeds

Cornerstone Blog Feed

Lernen Sie, wie unser integriertes Talent Management Sie bei Ihren Herausforderungen unterstützt.
Erfahren Sie mehr über unsere Produkte