Durch die Nutzung unserer Website stimmen Sie den Nutzungsbedingungen unsere Privacy Policy zu. Sie können die Cookie-Einstellungen, sowie Ihre Zustimmung zu den Nutzungsbedingungen jederzeit ändern, sofern Sie ein Profil bei uns haben.

mobile menu

Demokratisiertes Lernen – d&b audiotechnik startet durch mit der Education and Learning Factory

d&b audiotechnik

mehr erfahren

Loading interface...

d&b audiotechnik ist international eines der führenden Unternehmen in der Pro-Audio-Branche und bietet mit seinem System-Ansatz ein breites Spektrum an Produkten, Software und Support. Seinen besonderen Ruf verdankt d&b der nachhaltigen Qualität seiner AudioSysteme, seiner Services und seiner Vorreiterrolle bei der TechnologieEntwicklung. Das Unternehmen wurde 1981 gegründet und hat seinen Sitz in Backnang bei Stuttgart, wo auch Forschung, Entwicklung und Produktion sitzen. Das Unternehmen beschäftigt weltweit über 500 Mitarbeiter.

Jede Lösung von d&b basiert auf dem Wissen und der Erfahrung der letzten 40 Jahre. Anwendungsbereiche der Lösungen von d&b sind Konzerte, Festivals und Tourneen, aber auch Events wie Firmenveranstaltungen über Messen bis hin zu Musicals, Theater und Opernhäuser – das Einsatzspektrum ist de facto grenzenlos.

Die HR-Strategie leitet sich aus der Unternehmensstrategie ab. Dabei verfolgt man einen integrierten Ansatz, Lernen und Arbeiten sind demnach nicht voneinander zu trennen. Eine Betonung liegt auf der Idee des demokratisierten Lernens: Die Entwicklung einer Organisation hängt zum einen von der individuellen Befähigung (Employability) der Mitarbeiter und zum anderen von der Vernetzung, Kooperation und dem Teilen von Wissen und Kompetenzen ab.

Die Corona-Pandemie führte die gesamte Pro-Audio-Industrie in die Krise. d&b war plötzlich mit einer Vollbremsung konfrontiert. Das Unternehmen entschied sich gezielt, diese Krise als Chance für die eigene Zukunft zu nutzen und verfolgte das ursprünglich mit Cornerstone OnDemand geplante Projekt einer Lernumgebung trotz Corona gezielt weiter.

"„Die Schaffung eines “Lern-Ökosystems” war besonders jetzt in den Zeiten der Pandemie der richtige Schritt. Die Weiterentwicklung der Mitarbeiter und die aktive Gestaltung der digitalen Transformation haben bei d&b eine hohe Priorität, um die Zukunftsfähigkeit sicherzustellen.” "
Karin Kießling
Senior Organisational Developer bei d&b audiotechnik

ELF – die Education and Learning Factory

Mit ELF schuf d&b eine Lerninfrastruktur für alle internen und externen Zielgruppen, die sie orts- und zeitunabhängig nutzen können. Dabei galt: Mobile first! d&b stellte dabei Inhalte und Strukturen für selbstorganisiertes Lernen bereit und gab den Mitarbeitern auch in der Pandemie die Chance, sich individuell weiterzuentwickeln und die eigene Employability zu stärken: „Lerne. Für Dich. Mit uns.“ steht für neue Möglichkeiten der Vernetzung, der Kooperation und das Teilen von Wissen. Es entstand eine ganzheitliche Verbindung von Lernen und Arbeiten und somit ein entscheidender Hebel für die Weiterentwicklung der Organisation. Kurzum: Man integrierte die Demokratisierung des Lernens in den Arbeitsprozess.

Lernen anywhere, anytime

Nach der Erstellung des Lastenheftes, war die Entscheidung für Cornerstone schnell gefällt: Im Haus war bereits die Überzeugung vorhanden, dass man für begeisternde Lernprozesse weniger ein LMS als bloße “PDF-Schleuder” brauchte, sondern eine lernförderliche Umgebung, die Lernen am Arbeitsplatz, zu Hause und unterwegs ermöglicht. Ganz gleich, ob allein oder im Austausch mit der Führungskraft oder Kollegen.

Angesichts einer unübersichtlicheren Welt mit immer komplexeren Stellschrauben bedurfte es einer Lernumgebung, die diese Dynamik abbilden kann. Die klassische Entwicklung von Kompetenzmodellen und daraus resultierende Anforderungsprofile, Karrierepfade, Performance-Reviews, etc. ist mit hohem administrativem Pflegeaufwand verbunden. Stattdessen schlug man innovative und technologiegestützte Wege ein. Zusammen mit dem Cornerstone Implementierungspartner Solics wurde in nur 23 Wochen das Projekt komplett online umgesetzt.

Neue Dimensionen: Wir-Gefühl. Qualität. Leidenschaft

Was macht arbeiten bei d&b besonders? Ohne Zweifel sind dies die Werte „WIR-Gefühl“, Qualität und Leidenschaft, die Arbeiten bei d&b verkörpern. Durch ELF geschieht Lernen und Arbeiten bei d&b mit dem besonderen Spirit von „WIR-Gefühl“, Qualität und Leidenschaft. Wissen wird geteilt, die Mitarbeiter unterstützen sich gegenseitig und nutzen aktiv Communities. Von Anfang an war über ELF qualitativ hochwertiger Content verfügbar und die Kollegen produzieren aktiv selbst Content, der über die Plattform geteilt wird. Und – die Mitarbeiter sind leidenschaftlich dabei, obwohl oder gerade vielleicht weil d&b bewusst nicht auf Pflichtschulungen setzte. Dazu nutzt das Unternehmen nahezu alle Möglichkeiten des Systems, damit Lernen für den einzelnen und die Organisation einen Mehrwert bringt: Learner home, Recommendations, Star-Rating, Playlists, Communities, Learning App, etc.

Nächste Schritte

Im nächsten Schritt setzt d&b das Everyone Development Program um. Die Organisationsentwicklungs-Offensive beinhaltet aufeinanderfolgende Learning-Sprints, die jeden Mitarbeiter zur Umsetzung der Strategie befähigt. Der erste Learning Sprint beginnt im dritten Quartal 2021. Die Teilnehmer können dann – in unterschiedlichen Räumen (virtuell und analog) gemeinsam lernen.

Überzeugen Sie sich selbst

Jetzt durchstarten

Produkte

RecruitingLearningDevelopmentPerformanceCareersHRContent Anytime
Datenschutzerklärung legal
©Cornerstone 2021