Sieben Tipps für neuartige Learning- und Developmentansätze
Auf der Jagd nach einer Lösung für die Optimierung der Personalentwicklung sind uns 7 konkrete und praxisnahe Smart Tipps ins Netz gegangen, um Ihre Prozesse im Learning & Development simpler, faster, smarter und better zu gestalten!

Auf der Jagd nach einer Lösung für die Optimierung der Personalentwicklung sind uns 7 konkrete und praxisnahe Smart Tipps ins Netz gegangen, um Ihre Prozesse im Learning & Development simpler, faster, smarter und better zu gestalten!


 



 


 


 


learning & development

Personalentwicklung sollte sich nicht nur allein auf die Bereiche Learning und Recruiting begrenzen, sondern über diese hinausdenken. In einer Welt der volatilen Märkte und schnell wandelnden Trends suchen auch Mitarbeiter immer wieder Informationen über etwaige Mitbewerber oder versuchen ihre Kunden schnell zu bedienen. Ob im Büro, einer Fabrik, einem Geschäft oder von zuhause aus: Informationen müssen heutzutage rasch abrufbar sein und kommunikativ geteilt werden können. Vor allem aufgrund des direkten Einflusses auf die Unternehmen und die Mitarbeiter steht das Talent Development häufig im Fokus der Firma. Und dennoch unterschätzen viele die Rolle, die es im Procedere der Arbeitswelt spielt. Denn für die Entwicklung und nachhaltige Förderung von Mitarbeitern gilt es einige Herausforderungen zu meistern. Das klassische Learning Management wird mehr und mehr durch die Suche und Vermittlung von Informationen ersetzt, weswegen die Personalabteilungen dazu angehalten sind, sich auch den Bereichen Content Curation und Community Management zu stellen.

Denn die Personalentwicklung der Zukunft – das moderne Talent Development – geht nämlich weit über die klassischen Learningkonzepte hinaus und schließt alle Prozesse vor, nach und neben der Förderung mit ein. Ganz gleich, welcher Industrie das Unternehmen angehört oder welche Dienstleistung es anbietet, die Organisation muss zu einer Ideenfabrik werden. Der Fokus muss dabei auf die interne Mobilität und Förderung kollaborativer Kulturen gelenkt werden. Die Früherkennung von Trends sorgt auch für eine Früherkennung von notwendigen Veränderungen in den Betriebsabläufen. Ganzheitliche Softwarelösungen gestützt auf business-orientierte Technologien wie Social, Mobile, Analytics und Cloud sorgen für zeit- und ortsunabhängige Zugangsmöglichkeiten in das LMS. Damit die Nutzer die Informationen aber auch einfach finden können, müssen die angebotenen Inhalte nicht nur rasch abrufbar sein, sondern sich auch in kurzen und prägnanten Botschaften ausdrücken.

Die Nutzerbedürfnisse müssen dabei ab sofort im Vordergrund stehen, egal ob man von Mitarbeiter, Abteilungsleiter, Personaler oder der Geschäftsleitung spricht. Informationssuche, Informationsaustausch, Informationsvermittlung – all dies muss über die Kompetenzbewertung, Mitarbeiteranalyse und Personalentwicklung zu den grundlegenden Kernelementen einer optimierten Lernstrategie heranreifen.

Moderne Medien wie Tutorials auf YouTube schaffen bereits eine innovative Lernkultur und fördern auch das informelle Lernen bei den Mitarbeitern untereinander. Am Ende ist es nicht die Personalentwicklung, sondern die Belegschaft und somit am Ende das gesamte Unternehmen, welches einen Nutzen daraus zieht.

Oder anders ausgedrückt: Simpler - Faster - Smarter - Better!

Denn dies sind die elementaren Regler, an denen sich der Erfolg oder Misserfolg von strategischer Personalentwicklung messen lässt.
 
Simpler, weil der Zugang der Lernangebote einfach sein muss, um in der Breite angenommen zu werden.
 
Faster, weil Geschwindigkeit heute eine Ressource darstellt, muss auch Wissen durch gezielte Flexibilisierung der Prozesse schnell produktiv verwertbar gemacht werden.
 
Smarter, weil intelligente Wege und Lösungskonzepte letztendlich dafür sorgen, dass die Planungen auch praxisnah und erfolgsversprechend umgesetzt werden können.
 
Better, weil die vorherigen Punkte in ihrer Akkumulation dafür sorgen, dass die Personalentwicklung und damit die Mitarbeiter auf allen Niveaus optimiert werden. Die Kollegen können ihre Fähigkeiten erweitern und sich entfalten, während das Unternehmen höher qualifizierte Mitarbeiter erhält.
  
Fazit: Wir reden heute nicht mehr über reine Lernprozesse, sondern von Wissensaustausch, Kooperation, permanentem Lernen und einer stetig wachsenden Businessorientierung.

Sie möchten die Smart Tipps herunterladen?

Sie möchten die Smart Tipps herunterladen?

Erzählen Sie uns ein wenig mehr über sich

CORNERSTONE HR

Modernes, zentrales Personalmanagement – ohne hohe Anschaffungskosten

Mehr erfahren
×